Skægget kutling (Tridentiger barbatus)

DE: Asiatische Bartgrundel EN: Shokihaze goby NL: Aziatische bartgrondel
Kort beskrivelse Exotic goby with barbels
Indberetning hyppighed i øjeblikket ingen fund af denne art , udbredelseskort
Udbredelse
Ostasien, Kalifornien, Schelde indslæbt
Status
eingeschleppt In die Oosterschelde in NL eingeschleppt. Von dort eigenständige Ausbreitung in das südliche Wattenmeer möglich.
Origin
W-Pazifik Küstengewässer des W-Pazifiks von Vietnam, Korea bis Japan
Klima krav
wärmeliebende Art Wärmebedürftige Art, könnte sich bei Erwärmung im Wattenmeer ausbreiten
Størrelse og alder
Bis 12 cm lang, bis 2 Jahre alt In Zuchtversuchen in Kalifornien erreichten die Fische nach einem Jahr 9 cm, nach 2 Jahren 12 cm Länge. Danach starben sie.
Udseende
Mit Bartfäden, dunkel gezeichnet, bis 12 cm Typische keulenförmige Körperform der Grundeln, aber Kopf etwas abgeflacht und mit Bartfäden im unteren Gesichtbereich bis zu den Kiemendeckeln. Grundfärbung dunkel auf hellem Grund mit Flecken im Gesicht und unregelmäßig marmorierten Bändern auf den Körperseiten.
Levevis
aktiver Jäger ganzjährig aktiv als Jäger verschiedenster Kleintiere
Næring
Frisst bewegliche und fest sitzende Kleintiere Jagt aktiv nach Flohkrebsen Asseln, Borstenwürmern und Schwebegarnelen, nimmt aber auch langsame oder festsitzende Arten wie Kleinquallen, Seepocken und Muschelsiphone.
Fjender
Fische, Seeschwalben Wird vermutlich wie alle Grundeln von größeren Raubfischen (Seeskorpion, Dorsch) und im Flachwasser von Seeschwalben erbeutet.
Reproduktion
2 Laichperioden im Frühjhr und Sommer, Brutpflege Die Grundel erreicht nach wenigen Monaten die Geschlechtsreife und laicht bis zu 2 x jährlich im Frühjahr und Hochsommer. Dabei produzieren die Weibchen 4000 - 20.000 Eier von etwa 0,4 mm Durchmesser. Die an Muschelschalen angeklebten Eier werden vom Männchen bewacht.
Effekter
evtl. Nahrungskonkurrenz zu anderen Kleinfischen Aus Europa liegen noch keine Beobachtungen vor, da die Art erst jüngst eingeschleppt wurde. In Kalifornien steht die Art in den Gewässern, wo sie zahlreich auftritt, mutmaßlich in Nahrungskonkurrenz zu anderen Kleinfischen.
beslægtede arter
andere Grundeln, diese aber bartlos Keine andere in Europa bisalng vorkommende Grundel hat Bartfäden. Daher ist die Art unverwechselbar, sobald sie im Wattenmeer auftritt.
Klassifikation Barschartige
Skægget kutling i WoRMS-databasen
Foto af kendetegn:
Skægget kutling

Billedeinformationer: Skægget kutling

Forfattere Dave (Gio) Giordano
Copyright ejer USGS
Copyright henvisning no copyright
Licens C0
Kilde Link