Flügel Graugans (Anser anser (ala))

EN: Greylag goose, wing NL: Grauwe gans, vleugel DK: Grågås, vinge
Teilart von Graugans (Anser anser)
Kurzbeschreibung Große graue Gans mit rosa Füßen, Schnabel orange
Fundhäufigkeit noch keine Funde dieser Art , Verbreitungskarte
Status
heimisch
Hätten Sie gedacht, dass...
... die Graugans die Stammform der weißen Hausgänse Europas ist und seit 3000 Jahren gezüchtet wird, während parallel in China aus der Schwanengans die Höckergans herausgezüchtet wurde?
  • ... von weltweit 200 Mio Hausgänsen 190 Mio in Asien leben und nur etwa 700.000 in Deutschland?
  • ... Gänse wegen ihren Wachsamkeit schon im alten Rom als Nachtwachen dienten und man sie heute noch in Whiskey-Brennereien dafür einsetzt?
  • ... die Weihnachtsgans die adventliche Fastenzeit beendet, die am 11.11. mit Gänsebraten begann?
  • ... Gänse heute überwiegend in Osteuropa und Frankreich gezüchtet werden, wobei die Mast von fettiger Gänseleber eine üble Tierquälerei ist?
  • ... sie das robusteste und anspruchsloseste Hausgeflügel sind, sich aber nur langsam vermehren, einen Teich brauchen & viel Lärm & Dreck machen?
  • ... chinesische Gänse bis zu 100 Eier pro Jahr legen?
  • ... Gänse früher in jedem Dorf präsent waren - mit dem Gänselieschen als Schutz gegen den Fuchs, der wohl trotzdem so manche Gans gestohlen hat.
Klassifikation Entenvögel
Flügel Graugans in der WoRMS-Datenbank
Steckbriefbild:
Flügel Graugans

Bildinformationen: Flügel Graugans

Autoren Rainer Borcherding
Lizenzbesitzer Schutzstation Wattenmeer
Lizenzhinweis Copyrighted Material; the copyright remains with the author (not this web publication)
Lizenz cc-by-sa 3.0
Hätten Sie gedacht, dass....
... ihr wissenschaftlicher Name „Gans Gans“ heißt?