Rostbinde (Samtfalter) (Hipparchia semele)

EN: Grayling NL: Heivlinder DK: Sandrandøje
Kurzbeschreibung Perfekt getarnter Dünenfalter mit Faible für Sonnenbäder.
Fundhäufigkeit 4 Fundmeldungen , Verbreitungskarte
Status
heimisch
Klimaanspruch
wärmeliebende Art Wärmebedürftige Art, breitet sich in Wärmeperioden im Wattenmeer aus
Hätten Sie gedacht, dass...
... die Art im Deutschen auch „Ockerbindiger Samtfalter“ heißt?
  • ... der Samtfalter zu der grossen Familie der Augenfalter gehört, die alle einen oder mehrere markante Augenflecken auf den Flügeln tragen?
  • ... der Falter oft Sonnenwärme tankt, indem er die Flügel so schräg stellt, dass eine Seite senkrecht von den Sonnenstrahlen getroffen wird?
  • ... der Falter Wind meidet und sowohl zum Sonnen als auch zur Eiablage windstille Ecken aufsucht?
  • ... sogar große Teile des Balzverhaltens vor der Paarung windgeschützt am Erdboden stattfinden?
  • ... die Falter nicht nur Blüten besuchen, sondern auch an Baumsaft, Schweiß und Urin saugen?
  • ... die Art im Süddeutschland durch die Zerstörung nährstoffarmer Trockenstandorte stark rückläufig ist, während sie an der Küste und in Sandgebieten Norddeutschlands noch relativ häufig ist?
Klassifikation Schmetterlinge
Steckbriefbild:
Rostbinde (Samtfalter)

Bildinformationen: Rostbinde (Samtfalter)

Autoren Rainer Borcherding
Lizenzbesitzer Schutzstation Wattenmeer
Lizenzhinweis Copyrighted Material; the copyright remains with the author (not this web publication)
Lizenz cc-by-nc 3.0
Weitere Bilder
Hätten Sie gedacht, dass....
... der wissenschaftliche Artname an Semele, die Mutter des Weingottes Bacchus erinnert, durch den Gattungsnamen Hipparchia = Pferdepo aber wenig schmeichelhaft ist?