Wiesengerste (Hordeum secalinum)

EN: Meadow barley NL: Veldgerst DK: Eng-byg
Kurzbeschreibung Zierliches Ährengras mit relativ kurzen Grannen
Fundhäufigkeit noch keine Funde dieser Art , Verbreitungskarte
Verbreitung
Weltweit, Mittelmeer bis Südnorwegen, Wattenmeer und westliche Ostsee Europäische Art mit Einzelfunden an der Atlantikküste Nord- und Südamerikas sowie Australiens. In Süd- und Mitteleuropa weit verbreitet, tendenziell in Niederungen und an Küsten. Verbreitet an den Küsten der südlichen Nordsee und westlichen Ostsee.
Status
heimisch
Klimaanspruch
wohl wenig empfindlich Die Art ist vermutlich gegen Temperaturänderungen wenig empfindlich
Hätten Sie gedacht, dass...
... die Grannen aller Gerstenarten mit feinen Widerhaken besetzt sind, die einen Transport der leicht abbrechenden Samen im Fell von Tieren bewirken?
  • ... Gerstenfrüchte wie Pfeilspitzen wirken, die sich mit dem Samen voran in Fell oder Kleidung bohren und durch Bewegung immer tiefer hinein geschoben werden, ohne zurück rutschen zu können?
  • ... bei der Wiesengerste die Blüten immer zu dritt stehen, wobei die mittlere einen Samen ergibt und die beiden seitlichen nur mit ihren Grannen helfen, den Samen beim Transport fester zu verankern?
  • ... der Getreidegerste das Zerbrechen der Ähre „weggezüchtet“ wurde, weil es die Ernte schmälert, während die Wildgersten noch heute so zerfallen?
  • ... die Wiesengerste ein nahrhaftes Futtergras für Weidetiere ist und Beweidung recht gut erträgt, aber nur wenig Ertrag liefert, da sie langsam wächst?
  • ... die Art nach Chile & Südafrika verschleppt wurde?
Klassifikation Süßgrasartige
Steckbriefbild:
Wiesengerste

Bildinformationen: Wiesengerste

Autoren Rainer Borcherding
Lizenzbesitzer Schutzstation Wattenmeer
Lizenzhinweis Copyrighted Material; the copyright remains with the author (not this web publication)
Lizenz cc-by-sa 3.0
Hätten Sie gedacht, dass....
... der wissenschaftliche Name übersetzt „Roggengerste“ bedeutet, weil die Wiesengerste kürzere Grannen als ihre Schwesterarten hat und damit eher dem Roggen ähnelt?