Strandwegerich-Gallrüsselkäfer (Mecinus collaris)

EN: Sea plantain stem-boring weevil NL: Weegbree-kever DK: Strandvejbredsnudebille
Kurzbeschreibung Ganz spezieller Salzwiesenkäfer mit ganz speziellem Feind
Teilsteckbriefe Strandwegerichgallrüsselkäferlarve
Galle Strandwegerichgallrüssler
Fundhäufigkeit noch keine Funde dieser Art , Verbreitungskarte
Status
heimisch
Klimaanspruch
wohl wenig empfindlich Die Art ist vermutlich gegen Temperaturänderungen wenig empfindlich
Hätten Sie gedacht, dass...
... die Jungkäfer in der Galle noch hellbraun sind, während alte Käfer nach der Überwinterung ganz dunkel sind, weil alle ihre Borsten abgenutzt sind?
  • ... es eine parasitische Schlupfwespe gibt, deren Larve die Larve des Gallrüsslers frisst? Etwa 50 % der Rüsselkäferlarven werden Opfer dieser Wespe.
  • ... die von der Wespenlarve befallenen Käferlarven immer kopfunter in ihrer Galle stecken?
  • ... die Strandwegerichgallrüsselkäferschlupfwespe bis heute keinen wissenschaftlichen Artnamen hat, weil sie zu der Gattung Entedon gehört, in der sich derzeit kein Wissenschaftler der Welt auskennt?
  • ... der Gallrüssler auch in der ungarischen Puszta an Salzstellen mit Strandwegerich vorkommt?
  • ... er durch die intensive Schafbeweidung der Vorländer in vielen Salzwiesen verschwunden ist, weil die Schafe dem Wegerich immer die Köpfe abgebissen und damit die Käferlarven gefressen haben?
Klassifikation Käfer
Steckbriefbild:
Strandwegerich-Gallrüsselkäfer

Bildinformationen: Strandwegerich-Gallrüsselkäfer

Autoren Rainer Borcherding
Lizenzbesitzer Schutzstation Wattenmeer
Lizenzhinweis Copyrighted Material; the copyright remains with the author (not this web publication)
Lizenz cc-by-sa 3.0
Hätten Sie gedacht, dass....
... der Gallrüssler am Hinterrand des Halsschildes ein Band aus haarigen Schuppen besitzt, die vermutlich bei Überflutungen einen Luftfilm festhalten?