Schädel Säbelschnäbler (Recurvirostra avosetta (cranium))

EN: Pied avocet, skull NL: Kluut, schedel DK: Klyde kranium
Teilart von Säbelschnäbler (Recurvirostra avosetta)
Kurzbeschreibung Blaubeiniger Krummschnabel der Schlickwatten
Fundhäufigkeit noch keine Funde dieser Art , Verbreitungskarte
Status
heimisch
Klimaanspruch
wärmeliebende Art Wärmebedürftige Art, hat in kalten Sommern geringen Bruterfolg
Hätten Sie gedacht, dass...
... die Art wegen ihres Rufes in Holland Kluut, in Dänemark Klyde heißt?
  • ... Säbelschnäbler auch auf Äckern hinter den Deichen brüten und die Jungen dann ans Watt führen?
  • ... die Küken des Säbelschnäblers sehr wärmebedürftig sind und regelmäßig von den Altvögeln gehudert (warmgekuschelt) werden müssen?
  • ... das windig-kalte Nordseeklima nur deshalb von der Art ertragen wird, weil die Jungvögel im Schlickwatt so reichlich Nahrung finden können?
  • ... die Küken auf ihren langen Beinen nicht nur sehr flink zu Fuß sind, sondern dank der Schwimmhäute zwischen den Zehen auch gut paddeln und sogar tauchen können?
  • ... der Fang von Säbelschnäbler-Küken zur wissenschaftlichen Beringung der Tiere mit viel Rennerei verbunden ist und oft einer Schlickschlacht ähnelt?
  • ... das Wattenmeer von internationaler Bedeutung für den Fortbestand dieser Art ist?
Klassifikation Säbelschnäbler
Schädel Säbelschnäbler in der WoRMS-Datenbank
Steckbriefbild:
Schädel Säbelschnäbler

Bildinformationen: Schädel Säbelschnäbler

Autoren Rainer Borcherding
Lizenzbesitzer Schutzstation Wattenmeer
Lizenzhinweis Copyrighted Material; the copyright remains with the author (not this web publication)
Lizenz cc-by-sa 3.0
Hätten Sie gedacht, dass....
... der wiss. Gattungsname des Säbelschnäblers einfach nur „hochgebogener Schnabel“ bedeutet?