Echter Darmtang (Ulva intestinalis)

EN: Common gut weed NL: Echt darmwier DK: Tarm-rørhinde
Kurzbeschreibung Grüne geringelte Gasschläuche
Teilsteckbriefe Seeball Darmtang
Fundhäufigkeit 16 Fundmeldungen , Verbreitungskarte
Status
heimisch
Klimaanspruch
wohl wenig empfindlich
Hätten Sie gedacht, dass...
... die Grünalgen nicht nur ebenso grün sind wie Landpflanzen, sondern tatsächlich nahe mit ihnen verwandt sind? Sie sind die „Vorfahren“ aller Farne, Moose und Blütenpflanzen der Welt.
  • ... es nur wenige Grünalgen im Meer gibt, sondern daß die meisten im Süßwasser leben? Dies erleichterte ihnen sicher den Übergang zum Landleben.
  • ... die Gattung Darmtang von anderen Grünalgen einigermaßen sicher daran zu unterscheiden ist, daß sie sich verzweigt und dünne Seitenfäden hat?
  • ... die geschlechtlichen Formen im Sommer daran erkennbar sind, dass sie weiße Flecken haben? Dort hat der Zellinhalt sich in Geschlechtszellen umgewandelt und ist davongeschwommen.
  • ... Stickstoff aus Landwirtschaft und Verkehr die Grünalgen so fördert, dass sich im Watt Algenmatten bilden, unter denen die Bodentiere ersticken?
  • ... Grünalgen an unseren Küsten besonders artenreich sind, weil das Wetter hier so „wunderbar“ verregnet ist?
Klassifikation Meersalatartige
Echter Darmtang in der WoRMS-Datenbank
Steckbriefbild:
Echter Darmtang

Bildinformationen: Echter Darmtang

Autoren Rainer Borcherding
Lizenzbesitzer Schutzstation Wattenmeer
Lizenzhinweis Copyrighted Material; the copyright remains with the author (not this web publication)
Lizenz cc-by-sa 3.0
Weitere Bilder
Hätten Sie gedacht, dass....
... der wissenschaftliche Name Enteromorpha übersetzt ebenfalls „Der Darmförmige“ heißt?