King rag (Alitta virens)

DE: Grüner Meerringelwurm NL: Groene zager DK: Grøn frynseorm
Short description everywhere common
Species part's description King rag mandibles
Abundance 59 records , Distribution map
Distribution
Nordhalbkugel, Frankreich bis Nordmeer, Wattenmeer und Kattegat Regional gehäufte Nachweise in Mitteleuropa sowie an der Pazifik- und Atlantikküste Nordamerikas. Einzelfunde im Golf von Mexiko und im Weißen Meer. Verbreitet in Nordsee und Wattenmeer, auch Funde im nördlichen Kattegat, nicht in der eigentlichen Ostsee.
Status
eingeschleppt introduced
Climate dependence
wohl wenig empfindlich Die Art ist vermutlich gegen Temperaturänderungen wenig empfindlich
Appearance
Blaugrün, Paddelfüße rötlich, bis 40 cm Haben Sie schon mal den größten Wurm der Nordsee gesehen? Nein? Na, dann sollten Sie sich mal am 23. April an den Strand begeben und kurz nach Hochwasser im Angespül Ausschau nach ihm halten. Das mag wie ein Aprilscherz klingen, ist aber eine durchaus ernstzunehmende Vorhersage! Der Grüne Meerringelwurm ist nämlich eine Tierart, deren Fortpflanzung eng mit den Mondphasen gekoppelt ist. Und am 23.4. ist Neumond. Wenn die Wassertemperatur im Wattenmeer 6°C erreicht hat, kommen beim nächsten Voll- oder Neumond die männlichen Würmer nachts zur Meeresoberfläche geschwommen. Hier geben sie große Mengen von Spermien ab, die zum Meeresgrund hinabregnen und dort die Eier der Weibchen befruchten. Die nach der Eiablage sterbenden Männchen werden in manchen Jahren massenhaft an die Strände gespült. Sie sind dunkelgrün, 20-40 cm lang, und haben bis zu 200 Paar breite Paddelfüße an den Körperseiten. Am Kopf tragen sie einen ausstülpbaren Rüssel mit kräftigen Kieferzangen aus Chitin.
Classification Borstenwürmer
King rag in WoRMS database
Profile picture:
King rag

Picture informations: King rag

Author(s) Rainer Borcherding
Licence owner Schutzstation Wattenmeer
Licence statement Copyrighted Material; the copyright remains with the author (not this web publication)
Licence cc-by-sa 3.0
More pictures