Flügel Feldlerche (Alauda arvensis (ala))

EN: Eurasian skylark, wing NL: Veldleeuwerik, vleugel DK: Sanglærke, vinge
Teilart von Feldlerche (Alauda arvensis)
Kurzbeschreibung Jubilierender Flugsingvogel des Offenlandes
Fundhäufigkeit noch keine Funde dieser Art , Verbreitungskarte
Status
heimisch
Hätten Sie gedacht, dass...
... die weltweit 75 Lerchenarten fast ausschließlich in Eurasien und Afrika leben, nur je eine hat auf
  • ... der zur Reviermarkierung dienende Singflug der Männchen bis in über 100 m Höhe führen kann, aber auch erhöht sitzend vorgetragen wird?
  • ... die Gelegegröße mit dem Rückgang der Lerchen zunimmt, was aber den Bestandsrückgang insgesamt keineswegs aufhalten kann?
  • ... im Gesang von Binnenlandlerchen oft Melodiefetzen von Küstenvögeln auftreten, was darauf hindeutet, dass sie küstennah geboren sind?
  • ... Lerchen bei der Brutplatzwahl kein Problem mit Windrädern haben, wohl aber beim Singflug in den Turbulenzen der Windräder in´s Taumeln kommen?
  • ... man Lerchen mit einer rotierenden Spiegelkugel anlocken kann und mindestens seit 1470 mit solchen „Lerchenspiegeln“ und Klappnetzen zahllose der Vögel als Delikatesse zum Verzehr fing?
  • ... das Reichsgesetz zum Vogelschutz 1888 diese mörderische Praxis in Deutschland verbot?
Klassifikation Singvögel
Flügel Feldlerche in der WoRMS-Datenbank
Steckbriefbild:
Flügel Feldlerche

Bildinformationen: Flügel Feldlerche

Autoren Rainer Borcherding
Lizenzbesitzer Schutzstation Wattenmeer
Lizenzhinweis Copyrighted Material; the copyright remains with the author (not this web publication)
Lizenz cc-by-sa 3.0
Hätten Sie gedacht, dass....
... der lateinische Name der Feldlerche übersetzt ganz einprägsam „Feldlerche“ bedeutet?