Schädel Pfeifente (Anas penelope (cranium))

EN: Eurasian wigeon, skull NL: Smient, schedel DK: Pibeand kranium
Teilart von Pfeifente (Anas penelope)
Kurzbeschreibung Landgängige kleine Ente mit hellem Bauch, sehr gesellig
Fundhäufigkeit noch keine Funde dieser Art , Verbreitungskarte
Status
heimisch
Hätten Sie gedacht, dass...
... allein zur Wahrung der Körpertemperatur von 40°C eine tägliche Nahrungsmenge von 300g Gras oder 50g Raps pro Pfeifente erforderlich ist?
  • ... die Augen der Pfeifente an die nächtliche Aktivität angepasst sind, indem sie eine lichtverstärkende Reflektorschicht haben wie Katzenaugen?
  • ... die Pfeifenten-Erpel im Juli für wenige Wochen in ein schlicht braunes Gefieder mausern, im September aber schon wieder das Brutkleid anlegen?
  • ... jeden Winter 20 % der Pfeifenten von Falken und Mantelmöwen gefressen werden?
  • ... die Fettpolster der Enten nach Schneefällen für nur drei Tage Wartezeit reichen? Hat es bis dahin nicht getaut, weichen sie nach Holland aus.
  • ... die stärksten Fraßschäden nach mehreren warmen Wintern auftreten, weil die Entenzahl zunimmt und sie nicht nach Holland ausweichen müssen?
  • ... in Holland pro Jahr 1 Mio Euro Entschädigung für Entenfraßschäden gezahlt werden?
Klassifikation Entenvögel
Schädel Pfeifente in der WoRMS-Datenbank
Steckbriefbild:
Schädel Pfeifente

Bildinformationen: Schädel Pfeifente

Autoren Rainer Borcherding
Lizenzbesitzer Schutzstation Wattenmeer
Lizenzhinweis Copyrighted Material; the copyright remains with the author (not this web publication)
Lizenz cc-by-sa 3.0
Hätten Sie gedacht, dass....
... die Pfeifente wegen der schlechten Verdaulichkeit von Gras bis zu 15 Std. pro Tag grasen muss?