Handschwingenfeder (Aves (secondaries))

EN: Primary wing feathers NL: Hoofdslagpennen van vogel DK: Håndsvingfjer
Kurzbeschreibung Größte Federn des Vogels, schmal und stabil
Fundhäufigkeit 35 Fundmeldungen , Verbreitungskarte
Status
heimisch
Aussehen
Spitz, kräftiger Kiel, dicke Spule Handschwingen haben einen kräftigen Federkiel, dessen unterer Abschnitt (Spule) stets lang und kräftig ist, weil die Spule tief im Flügel steckt und viel Kraft übertragen muss. Die Außenfahne ist schmal und fest, weil sie starken Luftströmen ausgesetzt ist; die Innefahne ist breit, weil sie viel Fläche abdecken muss. Einen digitalen Bestimmungsschlüssel für einzelne Federn haben wir noch nicht. Vielleicht hilft die Seite http://www.gefiederkunde.de/
Klassifikation Vögel
Handschwingenfeder in der WoRMS-Datenbank
Steckbriefbild:
Handschwingenfeder

Bildinformationen: Handschwingenfeder

Autoren Rainer Borcherding
Lizenzbesitzer Schutzstation Wattenmeer
Lizenzhinweis Copyrighted Material; the copyright remains with the author (not this web publication)
Lizenz cc-by-sa 3.0
Weitere Bilder