Ohrenlerche (Eremophila alpestris)

EN: Horned lark NL: Strandleeuwerik DK: Bjerglærke
Kurzbeschreibung Wintersingvogel mit gelb-schwarzer Gesichtsmake
Teilsteckbriefe Flügel Ohrenlerche
Fundhäufigkeit 17 Fundmeldungen , Verbreitungskarte
Status
heimisch
Klimaanspruch
kälteliebende Art Kältegebundene Art, zieht sich bei Erwärmung aus der südlichen Nordsee zurück
Hätten Sie gedacht, dass...
... diese Lerchenart vermutlich in heißen Steppenregionen entstanden ist, sich dann aber als einzige Lerche auch in Kältesteppen ausgebreitet hat?
  • ... die Ohrenlerche die einzige Lerche Amerikas ist, dort jedoch von Alaska bis Kolumbien vorkommt?
  • ... die Ohrenlerche aus dem Stand fast 30 cm hoch hüpfen kann und so schnell laufen kann, wie ein Mensch geht (4,5 km/h bei 5 cm langen Beinen!)?
  • ... Ohrenlerchen zwar auch in 10 - 100 m Höhe im Flug singen, aber nicht annähernd so melodisch klingen wie unsere Feldlerchen?
  • ... die Jungen schon am 9. Tag das Nest verlassen?
  • ... derzeit nur etwa 5 - 25.000 Ohrenlerchen in ganz Skandinavien leben, im Watt aber immerhin 5000 überwintern?
  • ... Veränderungen im winterlichen Samenangebot von Äckern möglicherweise Veränderungen im Bestand der Ohrenlerche verursachen?
Klassifikation Singvögel
Ohrenlerche in der WoRMS-Datenbank
Steckbriefbild:
Ohrenlerche

Bildinformationen: Ohrenlerche

Autoren Felix Timmermann
Lizenzbesitzer Verein Jordsand
Lizenzhinweis Copyrighted Material; the copyright remains with the author (not this web publication)
Lizenz cc-by-sa 3.0
Weitere Bilder
Hätten Sie gedacht, dass....
... der griechische Gattungsname Eremophila übersetzt „Freundin der Einsamkeit“ heißt und gut die bevorzugten Brutgebiete der Lerche beschreibt?