Flügel Austernfischer (Haematopus ostralegus (ala))

EN: Eurasian oystercatcher, wing NL: Scholekster, vleugel DK: Strandskade, vinge
Teilart von Austernfischer (Haematopus ostralegus)
Kurzbeschreibung Allgegenwärtiger Küstenstorch, laut und unmelodisch
Fundhäufigkeit 1 Fundmeldung , Verbreitungskarte
Status
heimisch
Hätten Sie gedacht, dass...
... der Artname im Dänischen und im Niederländischen einen Vergleich zur ebenfalls schwarz-weißen Elster anstellt? (Strandelster DK/ Schollenelster NL)
  • ... der deutsche, englische und wissenschaftliche Name des Austernfischers irreführend sind, weil Austern - wo sie denn vorkommen - eine wenig geeignete, weil zu hartschalige Nahrung sind?
  • ... die Austernfischer im Juni zwar laut und auffällig sind, aber eigentlich ihr Bestandsminimum im Watt haben? Im Dezember sind fünfmal so viele hier - aber sie halten den Schnabel.
  • ... im November 1992 in der Tümlauer Bucht bei St. Peter-Ording ein Austernfischer starb, der 1949 auf Wangerooge nestjung beringt worden war? Errechne doch mal das Alter!
  • ... Austernfischer sich auf der Flucht vor einem Greifvogel aus der Luft ins Wasser stürzen und abtauchen können?
  • ... Austernfischer beim Aufhämmern von Muscheln ihre Schnabelspitze abnutzen, die aber täglich um 0,5 mm nachwächst?
  • ... übermäßige Muschelfischerei zu Hungersnöten und Massensterben bei Austernfischern führt?
Klassifikation Regenpfeifer
Flügel Austernfischer in der WoRMS-Datenbank
Steckbriefbild:
Flügel Austernfischer

Bildinformationen: Flügel Austernfischer

Autoren Rainer Borcherding
Lizenzbesitzer Schutzstation Wattenmeer
Lizenzhinweis Copyrighted Material; the copyright remains with the author (not this web publication)
Lizenz cc-by-sa 3.0
Hätten Sie gedacht, dass....
... der wissenschaftliche Name des Austernfischers übersetzt „Austern sammelnder Blutfuß“ heißt?