Schneeammer (Plectrophenax nivalis)

EN: Snow bunting NL: Sneeuwgors DK: Snespurv
Kurzbeschreibung Winterlicher Küstenspatz mit weißem Flügelfeld
Teilsteckbriefe Flügel Schneeammer
Fundhäufigkeit 27 Fundmeldungen , Verbreitungskarte
Status
heimisch
Klimaanspruch
kälteliebende Art Kältegebundene Art, zieht sich bei Erwärmung aus der südlichen Nordsee zurück
Hätten Sie gedacht, dass...
... die kleine Brutpopulation in Schottland immer zunimmt, wenn die Winter kalt sind, und zurückgeht, wenn das Klima sich erwärmt?
  • ... Schneeammern fast nie trinken, sondern Wasser durch die chemische Spaltung der Nahrung gewinnen?
  • ... singende Männchen so viele verschiedene kleinräumige „Dialekte“ haben, dass grönländische Inuit sie im Nebel als Orientierung nutzen können?
  • ... eine Schneeammer vor dem Zug gen Süden in 10 Tagen 20 g Gewicht zunimmt? Das ist so, als würde ein Mensch in 10 Tagen 40 kg schwerer!
  • ... die Schneeammerhähne frosthärter sind als die Weibchen und daher hauptsächlich nach starkem Schneefall im Wattenmeer auftauchen?
  • ... unbeweidete Salzwiesen im Nationalpark mehr Samen liefern als kurz beweidete Vorländer?
  • ... eine verirrte Schneeammer schon auf Hawaii beobachtet wurde?
Klassifikation Singvögel
Schneeammer in der WoRMS-Datenbank
Steckbriefbild:
Schneeammer

Bildinformationen: Schneeammer

Autoren Felix Timmermann
Lizenzbesitzer Verein Jordsand
Lizenzhinweis Copyrighted Material; the copyright remains with the author (not this web publication)
Lizenz cc-by-sa 3.0
Weitere Bilder
Hätten Sie gedacht, dass....
... Schneeammern schon über dem grönländischen Inlandeis und sogar direkt am Nordpol gesehen wurden?