Flügel Goldregenpfeifer (Pluvialis apricaria (ala))

EN: Golden plover, wing NL: Goudplevier, vleugel DK: Hjejle, vinge
Teilart von Goldregenpfeifer (Pluvialis apricaria)
Kurzbeschreibung Geselliger mittlerer Watvogel, melancholisch pfeifend
Fundhäufigkeit noch keine Funde dieser Art , Verbreitungskarte
Status
heimisch
Hätten Sie gedacht, dass...
... Jesus angeblich im Garten von Gethsemane von einem Regenpfeifer an die Römer verpfiffen wurde?
  • ... Goldregenpfeifer zwar sehr wehmütig pfeifen, aber eigentlich nur zur Reviermarkierung?
  • ... man in der Antike glaubte, der Anblick des gelben Rückengefieders heile die Gelbsucht, weshalb lebende Vögel nur mit verdecktem Rückengefieder verkauft wurden, um keine unentgeltliche Heilung zuzulassen?
  • ... Goldregenpfeifer mit ihren großen Augen noch bei Vollmond Beute erspähen können?
  • ... die im Kampf um Brutreviere unterlegene Paare mitunter warten, bis die Küken der Sieger geschlüpft sind, um dann im selben Revier zu brüten?
  • ... Goldregenpfeifer alljährlich im Winter in Frankreich zu Tausenden geschossen werden?
  • ... einige küstennahe Rastplätze der Goldregenpfeifer heute von Windrädern blockiert sind?
Klassifikation Regenpfeifer
Flügel Goldregenpfeifer in der WoRMS-Datenbank
Steckbriefbild:
Flügel Goldregenpfeifer

Bildinformationen: Flügel Goldregenpfeifer

Autoren Rainer Borcherding
Lizenzbesitzer Schutzstation Wattenmeer
Lizenzhinweis Copyrighted Material; the copyright remains with the author (not this web publication)
Lizenz cc-by-sa 3.0
Hätten Sie gedacht, dass....
... die Regenpfeifer schon seit biblischen Zeiten Objekte des Aberglaubens sind und daher in vielen Sprachen irreführende Namen bekommen haben?