Flügel Flussseeschwalbe (Sterna hirundo (ala))

EN: Common tern, wing adult bird NL: Visdief, vleugel DK: Fjordterne, vinge
Teilart von Flussseeschwalbe (Sterna hirundo)
Kurzbeschreibung Grau-weißer Stoßtaucher mit schwarzer Schnabelspitze
Fundhäufigkeit noch keine Funde dieser Art , Verbreitungskarte
Status
heimisch
Hätten Sie gedacht, dass...
... die Fluss- und Küstenseeschwalbe wegen ihrer Ähnlichkeit oft scherzhaft „FluKü´s“ genannt werden, was die Briten ähnlich tun: dort wurde aus „Common“ und „Arctic“ die „Commic tern“.
  • ... die Art in Holland „Visdief“, also Fischdieb heißt, was gut damit übereinstimmt, dass sie nahezu ausschließlich Kleinfische frisst?
  • ... Flussseeschwalben in gemischten Brutkolonien oft den Küstenseeschwalben die Beute klauen?
  • ... die Brutplätze verlassen und oft durch Möwen übernommen werden, wenn sie durch den Vogelkot so gedüngt sind, dass Gras aufwächst?
  • ... diese Art die wohl am besten erforschte Seeschwalbe der Welt ist, da eine Brutkolonie bei Wilhelmshaven seit Jahren vollelektronisch verkabelt ist und (fast) jede Lebensfunktion der Vögel in Datenberge verwandeln?
  • ... man um 1910 die Vögel als lebende Schießziele bei Jagdausflügen in´s Watt und als Lieferanten von Schmuckfedern für Damenhüte missbrauchte?
Klassifikation Seeschwalben
Flügel Flussseeschwalbe in der WoRMS-Datenbank
Steckbriefbild:
Flügel Flussseeschwalbe

Bildinformationen: Flügel Flussseeschwalbe

Autoren Rainer Borcherding
Lizenzbesitzer Schutzstation Wattenmeer
Lizenzhinweis Copyrighted Material; the copyright remains with the author (not this web publication)
Lizenz cc-by-sa 3.0
Hätten Sie gedacht, dass....
... Seeschwalben mit den echten Schalben nur den gegabelten Schwanz gemeinsam haben, sonst aber zu den Möwenvögeln gehören?